Un investisseur chinois s’est tourné vers l’arnaque après avoir perdu plus de 14000 $ dans le système de crypto-MLM

Trois commerçants de devises numériques en Chine ont été pris dans un faux système de crypto-MLM, perdant des milliers de dollars. Pour récupérer les pertes, les investisseurs trompés ont lancé une autre escroquerie d’investissement en monnaie numérique, qui a fini par rassembler trois fois le montant initial perdu dans le faux système de monnaie numérique.

Un investisseur chinois perd 100000 yuans dans un faux système de crypto-MLM

Comme l’a récemment rapporté le Bureau de supervision de la sécurité des réseaux d’information publique , un investisseur chinois connu sous le nom de Yang a été trompé dans un faux système de crypto-MLM. Yang aurait perdu environ 14 000 dollars (100 000 yuans) au profit des escrocs du MLM. Dans un effort pour récupérer ses pertes, Yang s’est associé à deux autres investisseurs pour commencer leur arnaque cryptographique.

Le trio, qui sont tous victimes du système de crypto-MLM, a déployé un faux investissement cryptographique avec un jeton appelé «Baiye Chain» et une application mobile. Grâce à cette fausse offre, les investisseurs ont pu arnaquer au moins 20 personnes, de différentes régions de Chine, y compris Yancheng, Lianyungang, Huai’an, etc.

L’interdiction de YouTube sur Altcoin Daily évoque des réponses sévères de la part des fans de crypto. Une rançon Bitcoin Revolution demandée pour arrêter l’explosion d’une bombe au Japon et en Ukraine.

Un investisseur chinois s’est tourné vers l’arnaque après avoir perdu plus de 14000 $ dans le système de crypto-MLM 3

L’opération des investisseurs a été signalée après que les personnes touchées de Lianyungang se sont plaintes auprès de la police locale du faux investissement «Baiye Chain». La police a pu retrouver et arrêter les trois investisseurs chinois derrière l’arnaque. Les investisseurs auraient amassé plus de 300 000 yuans (près de 43 000 dollars) à cette époque.

Les autorités chinoises contre la fraude

Les autorités chinoises se sont intensifiées contre les systèmes de crypto-MLM et d’autres escroqueries auxquelles sont confrontés les résidents. En mai, la police a arrêté et arrêté environ 12 exploitants d’une entreprise frauduleuse qui prétendait être de Huobi. Environ des millions ont été perdus à cause du projet de Ponzi. Plus récemment, la police chinoise a pu arrêter environ 100 personnes derrière l‘ arnaque PlusToken qui a fraudé plus de 3 milliards de dollars.

Bakkt heeft geen BTC-optiehandel meer ervaren sinds midden juni.

Is het veilig om te zeggen dat Bakkt een totale mislukking is geweest?

Bakkt is echt niet veel geweest…

Het is ongeveer een jaar geleden dat het institutionele handelsplatform crypto ontstond, en men vraagt zich eerlijk gezegd af wat het heeft bijgedragen aan de ruimte, vooral als men kijkt naar de laatste handelscijfers die het platform heeft meegemaakt. Al meer dan een maand worden bitcoin opties niet verhandeld via het platform, en sinds 15 juni van dit jaar zitten de cijfers voor Bakkt vast op een grote vette nul.

Tot op zekere hoogte zou men kunnen stellen dat institutionele beleggers nog steeds moeite hebben om een positief beeld van cryptokringen te behouden, hoewel dit snel aan de kant kan worden geschoven gezien de hoeveelheid bewijs die het tegendeel suggereert. Kijk bijvoorbeeld naar hoe goed bedrijven zoals de CME Group in Chicago het hebben gedaan. Hoe zit het met Grayscale? Het institutionele investeringsplatform heeft onlangs meer dan 1 miljard dollar aan totale Bitcoin Method investeringen aangekondigd voor het tweede kwartaal.

Dit betekent dat het bedrijf meer dan 300 miljoen dollar per maand verdiende voor een periode van drie maanden, dus het is duidelijk dat institutionele spelers de boodschap krijgen dat crypto er is om te blijven, dus waarom heeft Bakkt geen enkele vorm van positieve reputatie of interesse van de handelaren bereikt?

Het is mogelijk dat de wankele historie achter Bakkt terugkomt om het te achtervolgen. Laten we niet vergeten dat het platform op relatief zwakke voorwaarden begon, aangezien de opening ervan ongeveer 12 lange maanden werd uitgesteld. Bakkt was in eerste instantie bedoeld om zijn officiële debuut te maken aan het einde van 2018, maar door de regelgeving en andere juridische kwesties werd de grote opening mogelijk tot het laatste kwartaal van 2019 stopgezet.

Toen die tijd kwam, werd de periode met relatief cynisme tegemoet getreden. Zo zorgde de introductie van Bakkt voor een enorme daling van de bitcoineprijs. Op het moment van de opening werd ’s werelds nummer één cryptocurrency per marketcap buiten de $9.000-lijn verhandeld, maar toen Bakkt eenmaal debuteerde, viel de munt binnen enkele minuten terug tot ongeveer $8.100. De manoeuvre bleek te veel voor het bedrijf om aan te kunnen, aangezien het jaar eindigde op ongeveer $7.100.

Bedrijven zoals Derebit hebben bewezen een dominante positie te hebben…

Bovendien was de handel op Bakkt tijdens het primaire weekend minder dan stellair. Tijdens de eerste 72 uur van het platform werd er bijna niets verhandeld, en hoewel de zaken uiteindelijk hier en daar in een stroomversnelling raakten, heeft Bakkt niet de blijvende indruk gemaakt die veel analisten uiteindelijk dachten te hebben, vooral in vergelijking met concurrerende platforms zoals CME of Derebit, dat in Panama is gevestigd.

Op het moment van schrijven heeft de onderneming alleen al sinds afgelopen dinsdag meer dan 100 miljoen dollar aan inkomsten uit de handel gerapporteerd. Het wordt gemeld door gegevensfirma’s zoals Skew dat Derebit meer dan 90 procent van de totale bitcoin-opties die beschikbaar zijn voor handelaren controleert.

Un analista de Bitcoin (BTC) de notable precisión revela un pronóstico criptográfico a medida que se intensifica el debate sobre la dirección del mercado

Un analista de Bitcoin Evolution que predijo correctamente el profundo retroceso de BTC el año pasado, espera que Altcoins pase por una gran corrección antes de que comience un nuevo ciclo alcista.

Según el seudónimo estratega Dave the Wave, el dominio del mercado de Bitcoin aumentará inicialmente a expensas de los altcoins antes de que aparezcan signos de agotamiento.

Dave ve que la cuota de mercado de Bitcoin subirá hasta el 76% a medida que el mercado se desborde en los próximos meses, con BTC comenzando un lento descenso hasta los 6.000 dólares o menos. Pero el criptoestratega dice que la limpieza prepararía el escenario para una resurrección de Altcoin que llevaría el dominio de BTC hasta el 30%.

A largo plazo, Dave espera que los altcoins ganen mayor participación en el mercado a medida que el precio de la BTC suba, lo que ocurrió durante el último rally parabólico en 2017. El analista cree que Bitcoin puede llegar a 150.000 dólares en el punto álgido de la próxima gran corrida alcista en 2023.

El debate general sobre si y cuándo comenzará un rally altcoin importante se está intensificando. Mientras que Dave ve a los altcoins enfrentándose al dolor a corto plazo, la empresa de riesgo enfocada en la criptografía, Pantera Capital, espera que muchas cosas eclipsen la criptografía del rey en los próximos meses.

El dominio de Bitcoin está actualmente en un 65%.

La implicación aquí es que con el tiempo esperamos que la brecha de rendimiento entre alts y bitcoin se amplíe en el transcurso del próximo año, con alts superando el rendimiento.

Mientras tanto, el fundador de DataDash y estratega criptográfico Nicholas Merten también está al alza con los altercados, ya que ve a los alts ganando terreno lentamente contra el BTC.

„Estos pequeños trozos que estamos viendo, donde el dominio de los altcoins empieza a crecer, el motivo por el que me emociono es porque esto ha estado ocurriendo durante los últimos meses – de hecho los últimos trimestres – volviendo hacia el otoño de 2019…

Es un juego lento, especialmente durante las fases iniciales del proceso de inicio de un ciclo alterno“.

Cibo e scarsità di contanti spingono i cubani verso le crittocittà senza permesso

La Nazione di Cuba sta affrontando una crisi alimentare nazionale, poiché il Venezuela ha smesso di offrire aiuti alla piccola nazione insulare. Inoltre, l’epidemia di coronavirus ha causato una carenza di corrieri di denaro contante chiamati „muli“ e gli oggetti di uso quotidiano stanno diventando sempre più rari. In mezzo alla crisi, un certo numero di cubani sta facendo leva sulle crittocittà come il Bitcoin Revolution per frenare la pressione inflazionistica, e il primo scambio peer-to-peer di bitcoin del Paese, Qbita, è stato lanciato lo scorso aprile.

La pandemia di Covid-19 ha devastato l’economia cubana

La pandemia di Covid-19 ha devastato l’economia cubana proprio come ha fatto in tutto il mondo. Tuttavia, Cuba è stata colpita molto più duramente a causa del regime socialista del Paese. Cuba si trova nella regione settentrionale dei Caraibi e lo Stato aderisce al comunismo e alla pianificazione centrale. Questo dà al governo una posizione autoritaria su tutta la forza lavoro cubana e sui mezzi di produzione del Paese.

La leadership è piuttosto difficile a Cuba, dato che Miguel Díaz-Canel è il presidente della nazione, ma il popolo segue le linee guida di Raúl Castro. Raúl Castro è il primo segretario ufficiale del Partito Comunista di Cuba e, ad oggi, il primo segretario è il leader più potente di Cuba.

I rapporti del Paese con l’epidemia di coronavirus hanno causato all’isola notevoli difficoltà e proprio di recente il Venezuela ha smesso di offrire assistenza al Paese. Il governo venezuelano era un’ancora di salvezza per i cubani quando si trattava di assistenza finanziaria.

La mancanza di aiuto da parte del Venezuela

La mancanza di aiuto da parte del Venezuela ha fatto appello al Partito comunista per dire a tutti i residenti cubani di coltivare più cibo possibile per sopravvivere. „Cuba può e deve sviluppare il suo programma di autosostenibilità municipale in modo definitivo e con urgenza, di fronte all’ossessivo e stretto blocco degli Stati Uniti e alla crisi alimentare che COVID-19 lascerà“, ha detto recentemente ai media José Ramón Machado Ventura, vice leader del Partito comunista cubano.

Oltre alla possibile crisi alimentare, i cubani hanno visto una carenza di „muli“. I „muli“, altrimenti noti come „Mulas“, non stanno consegnando ai cubani merci e denaro contante di cui hanno bisogno.

Si stima che ci siano circa 50.000 cubani che si considerano „muli“, e viaggiano in tutto il mondo per portare contanti e certi prodotti. I muli rappresentano quasi la metà delle rimesse di denaro contante anche a Cuba. Da Covid-19, tuttavia, i muli sono ora più rari dei prodotti e del contante, poiché l’epidemia ha praticamente bloccato la catena di approvvigionamento dei muli.

Per frenare le turbolenze economiche, alcuni cubani stanno ricorrendo al bitcoin (BTC) e ad altre crittocurrenze. Per esempio, ci sono commercianti sulla piattaforma Localbitcoins che provengono da L’Avana e Holguín.

Un trader di San José de las Lajas vende bitcoin cash (BCH) con „nessun limite“ per i pagamenti Western Union sullo scambio peer-to-peer Local.Bitcoin.com. Inoltre, una serie di rapporti degli ultimi due anni mostrano che un certo numero di cubani ha cercato soluzioni di criptovaluta.

Nel settembre 2019, la Reuters

Nel settembre 2019, la Reuters ha riferito che i residenti cubani „hanno evitato le sanzioni degli Stati Uniti affollando il mercato della crittovaluta per fare acquisti online e inviare fondi“. C’è anche un popolare canale Telegramma con migliaia di cubani chiamato „Cubacripto“, dove i cittadini si riuniscono per scambiare o discutere di beni digitali.

Il 23 aprile 2020, l’imprenditore italo-cubano Mario Mazzola ha lanciato il primo scambio peer-to-peer Bitcoin (BTC) del Paese qbita.org. Mazzola ha dettagliato che i cubani trovano la piattaforma Localbitcoin’s Know Your Customer (KYC) troppo rigida, e i cittadini cubani di Paxful geo-blocks. Lo scorso aprile, Mazzola ha discusso il lancio di qbita con il giornalista di Decrypt.co Jose Antonio Lanz.

„Penso che in futuro vedremo meno persone venire a criptare solo per fare un po‘ di soldi facili“, ha spiegato Mazzola durante l’intervista. „Vedremo più persone usare Bitcoin per il suo vero scopo: la libertà di spostare il denaro e di avere il controllo totale dei vostri fondi“.

Ethereum 2.0 Wahrscheinlicher Einfluss von DeFi und DApps mit PoS Einführung

Die erste Stufe von Ethereum 2.0 ist fast da, aber wie werden sich der DApp- und der DeFi-Raum an diesen Wandel anpassen?

Obwohl Ethereum durch seinen nativen Token Ether (ETH) und seine intelligenten Vertrags- und Tokenisierungsfähigkeiten einen ganz neuen Bereich von Möglichkeiten geschaffen hat, wird es oft mit Herausforderungen wie Netzwerküberlastung, relativ niedrigen Transaktionszeiten und Durchsatz, großer Blockkettengröße und übermäßigem Stromverbrauch für den Bergbau konfrontiert – alles Themen, die auch Bitcoin teilt.

Während Bitcoin (BTC) von einem anonymen Entwickler gegründet wurde, der das Netzwerk der Entwicklung durch seine fähige Gemeinschaft überließ, wurde Ethereum immer mit einer Roadmap und einem Team dahinter geplant. Während der Plan Änderungen und Verzögerungen unterworfen war, bedeutete Ethereum immer, bestimmte Maßnahmen zur Bekämpfung aller oben genannten Probleme umzusetzen, ähnlich wie es die Entwicklergemeinschaft mit Bitcoin und Aktualisierungen wie Segregated Witness getan hat.

Ethereum wurde in mehreren Etappen geschaffen, von denen viele umgesetzt wurden, aber Serenity – oder Ethereum 2.0 – ist für das Netzwerk und die Gemeinschaft besonders wichtig, weil es einige der größten Veränderungen im Netzwerk mit sich bringen wird, einschließlich Proof-of-Sake- und Sharing-Updates. Angesichts der Tatsache, dass die Nutzung des Ethereum-Netzwerks so stark auf das Ökosystem der dezentralisierten Finanzen und verteilten Anwendungen fällt, fragen sich viele, was mit dem DeFi-Ökosystem geschehen wird, wenn das Update von Ethereum 2.0 eingeführt wird.

Was ist Ethereum 2.0?

Ethereum 2.0 soll in der zweiten Hälfte des Jahres 2020 auf den Markt kommen, nach seiner Ankündigung im Jahr 2018 und Startverzögerungen in den Jahren 2019 und 2020. Die erste Phase ist derzeit als „Phase 0“ bekannt und wird die Einführung der Beacon Chain (Leuchtturmkette) vorsehen, der Blockkette, auf der die erste Iteration des PoS-Konsensmodells von Ethereum umgesetzt werden soll. Die zweite Stufe, „Phase 1“, wird die Implementierung von Scherbenketten mit sich bringen, die miteinander kompatibel sind und gleichzeitig verwendet werden können.

Während diese beiden Phasen das Fundament von Ethereum 2.0 und die Lösungen für die Überlastungs- und Skalierbarkeitsprobleme bilden, mit denen Ethereum derzeit konfrontiert ist, werden diese beiden Phasen mit der derzeitigen Blockkette koexistieren, und die beiden werden erst in der dritten Phase, „Phase 1.5“, zusammengeführt. Ethereum wird neben 63 anderen Blockketten koexistieren, wobei die oben erwähnte Beacon Chain die Notwendigkeit von Token-Swaps für diejenigen eliminiert, die während der gesamten Implementierung von Ethereum 2.0 in der ursprünglichen Kette bleiben wollen.

Sobald Ethereum 1.0 mit Ethereum 2.0 „fusioniert“ ist, bleibt die Geschichte der Blockkette bestehen, wobei Ethereum 2.0 als „vollständig“ betrachtet wird, wenn Phase 2 und darüber hinaus freigegeben wird, was voraussichtlich bis 2021 geschehen wird. Bis dahin wird das Proof-of-Work-Konsensmodell weiterhin unterstützt und entwickelt, um eine stabile Basis für DApps und DeFi zu gewährleisten, bevor der Sprung von einem einkettigen PoW-Protokoll zu einem mehrkettigen PoS-System vollzogen wird.

Wie dringend wird Ethereum 2.0 benötigt?

Ether ist die zweitgrößte Krypto-Währung, aber sie kann derzeit nur 15 Transaktionen pro Sekunde verarbeiten. Darüber hinaus schaffen Gasverbrauch und -begrenzungen einen Gebührenmarkt, auf dem die Menschen oft um Transaktionen und intelligente Verträge konkurrieren müssen, die schnell abgewickelt werden können, indem sie höhere Gaspreise zahlen. Das NEO zum Beispiel ist theoretisch in der Lage, 10.000 Transaktionen pro Sekunde zu verarbeiten, was bedeutet, dass Ethereum einen gewissen Nachholbedarf hat.

Bitcoin-Preis seine Erholung bei Bitcoin RevolutionEine Erhöhung der Gasverbrauchsgrenze ist zwar möglich und wurde im September 2019 ermöglicht, aber sie ist mit einer hohen Mautgebühr verbunden, da sie eine bereits große Blockkette weiter ausbaut. Die Blockkette von Ethereum beträgt derzeit 142 Gigabyte, und während die Kette von Bitcoin größer ist, wurden nach mehr als 10 Jahren Blockkettengeschichte nur 283 GB darauf montiert. Damit ist die Ethereum-Kette, die weniger als fünf Jahre alt ist, fast so ressourcenintensiv wie Bitcoin, und die Probleme werden sich mit der Ausdehnung des DeFi-Ökosystems zwangsläufig nur noch verschärfen.

Es scheint also, dass Ethereum verzweifelt nach neuen Lösungen sucht. Während einige neben Ethereum 2.0 entwickelt werden, wie z.B. Plasma und Raiden – die offiziellen Lösungen für Ethereum 2.0 und andere Layer-two-Lösungen – sagte Jon Jordan, der Kommunikationsdirektor von DappRadar, gegenüber Cointelegraph, dass diese mit einem gewissen Risiko verbunden seien:

„Natürlich können Probleme wie Gaspreise auch ohne Eth 2.0 gelöst werden. Es gibt eine Vielzahl von Layer-2-Lösungen, die auf den Markt gebracht wurden und verfügbar sind – Matic, Skale Labs, OMG Network usw. -, die diese Probleme bis zu einem gewissen Grad lösen würden. Und dapp-Entwickler integrieren diese Technologien aktiv oder versuchen, ihre eigenen zu entwickeln. All dies birgt jedoch ein potenzielles Risiko. Der Vorteil von Eth 2.0 ist, dass es der Kern der zugrunde liegenden Blockkette ist, aber aus diesem Grund ist es eine komplexere Aufgabe.

Übergangszeit: Können sich die DApps anpassen?

Wenn Phase 0 gestartet wird, müssen Benutzer, die Ether einsetzen wollen, ihre Münzen in einen einseitigen intelligenten Vertrag schicken. Das bedeutet, dass der Ether, der das aktuelle Netzwerk während der Phase 0 verlässt, erst dann auf der alten Blockkette verwendbar sein wird, wenn die „Fusion“ der Phase 1.5 stattfindet – zu diesem Zeitpunkt werden die PoS- und Kettensplitterfunktionen bereits Realität für ganz Ethereum sein.

Jack O’Holleran, der CEO von Skale Labs – dem Unternehmen, das die Skale Network-Blockchain-Plattform auf der Basis von Ethereum entwickelt hat – erklärte zuvor, dass der Wechsel zu Ethereum 2.0 für DeFi und DApps Zeit brauchen wird, da die meisten wahrscheinlich bis zur Fusion warten und dann „in aller Ruhe“ den Übergang vollziehen werden.

Dieser Transaktionszeitraum zwischen der aktuellen Version von Ethereum und Ethereum 2.0 scheint im DeFi-Raum kein großes Problem zu sein. Jordan erklärte, dass diese Periode wahrscheinlich keine direkten Auswirkungen auf DApps haben wird, aber dass „jede Unsicherheit oder technische Probleme, die auftreten, die Aktivität verlangsamen könnten“ – es ist also immer noch eine Überlegung wert.

Äthereum 2.0: Vorteile und Gefahren

Nach der vollständigen Fertigstellung wird sich das PoS-System wahrscheinlich auf DApps auswirken, insbesondere im DeFi-Raum, wobei die Änderung Verbesserungen für das gesamte Ökosystem mit sich bringen wird, so dass ETH-Transaktionen und DApps mit anderen Blockketten konkurrieren können. Gemäss Jordan werden die Sharing-Ketten und das PoS-Konsensmodell einige der grundlegendsten Probleme der DApps lösen.

Die Sharding-Funktion in Ethereum 2.0 wird es ermöglichen, 64 Ketten parallel laufen zu lassen, was bedeutet, dass die Transaktionsgeschwindigkeit und der Durchsatz erheblich gesteigert werden. Diese Ketten werden interoperabel sein, und die Benutzer werden in der Lage sein, Ether über mehrere Ketten hinweg auszugeben. Die Last der Historie der Blockketten wird jedoch auf die verschiedenen Ketten verteilt, so dass das Netzwerk besser zugänglich und gleichzeitig sicher ist und die alten DeFi-Funktionalitäten unterstützt werden, wie Stani Kulechov, ein CEO von Aave – einer auf Ethereum basierenden DeFi-Anwendung – in einem Gespräch mit Cointelegraph sagte:

„ETH 2.0 wird die Dynamik von DeFi in gewisser Weise verändern, da wir weniger Staus bei Transaktionen in DeFi sehen könnten und das Staking-Modell möglicherweise die Kosten von Transaktionen reduzieren könnte. Das Wichtigste am Sharding ist, dass es laut Vitalik Buterin die DeFi-Zusammensetzbarkeit nicht unterbrechen sollte.

All diese Verbesserungen haben enorme Auswirkungen auf DApps, insbesondere auf lange Sicht. Mit der Entwicklung des Ethereum-Ökosystems bedeutet mehr DApps und mehr Menschen, die sie nutzen, dass mehr Ressourcen benötigt werden. Sharding löst dieses Problem bis zu einem gewissen Grad, und während andere Lösungen umgesetzt werden, kann die Gemeinschaft weiterhin Zeit und Ressourcen in den DeFi- und DApp-Raum investieren, ohne „technische Schulden“ befürchten zu müssen.

Es ist jedoch nach wie vor erwähnenswert, dass Ethereum 2.0 zwar vielversprechend für den DeFi-Raum zu sein scheint, aber nicht ohne Risiken ist, weshalb die Entwickler auch während der Einführung von Ethereum 2.0 noch an der Entwicklung von Ethereum 1.0 arbeiten, wie Jordan erklärte:

„In diesem Zusammenhang überwiegen die Vorteile von Eth 2.0 bei weitem die Risiken. Im Gegensatz zu Bitcoin, an dem sich nie viel ändern wird, muss sich Ethereum grundlegend ändern, wenn es seine Vision erfüllen und mit neuen Rivalen wie Cardano, Flow, Near usw. konkurrieren will. Aber das heißt nicht, dass es keine ernsthaften Risiken gibt. Es ist höchst unwahrscheinlich, aber bei schlechter Handhabung könnte Eth 2.0 das Vertrauen in das gesamte Projekt zerstören!

Wie wird sich das Abstecken auf die DeFi auswirken?

Obwohl Sharing und PoS dem Netzwerk offensichtliche Vorteile bringen, wird letzteres die Art und Weise, wie Äther produziert wird, verändern. Das Abstecken wird es jedem mit 32 oder mehr ETHs ermöglichen, neue Münzen zu verdienen, indem er seine eigenen absteckt, was ein Strafsystem für alle böswilligen Versuche im Netzwerk einführt, während diejenigen, die Transaktionen entsprechend bearbeiten, belohnt werden.

Obwohl es Argumente für und gegen das PoS-Modell gibt, ist es erwähnenswert, dass dieses System dem Ausleihen – der beliebtesten Anwendung für DeFi-Apps – in seiner grundlegendsten Weise ähnelt, da die Benutzer ihre ETH sperren, um Zinsen zu erhalten. Vor diesem Hintergrund stellt sich eine wichtige Frage: Können diese beiden Aspekte in Ethereum koexistieren? Wird nicht der profitabelste an die Stelle der am wenigsten profitablen Aktivität treten? Laut Jordan wird dies wahrscheinlich nicht passieren:

„Abstecken und Verleihen sind keine sich gegenseitig ausschließenden Handlungen. Kurzfristig würde ich erwarten, dass ein gewisser Wert, der sonst in das Verleihen und die DeFi-Dappen gegangen wäre, in das Abstecken einfließt, aber der größte Teil des Wertes, der in das Abstecken fließt, wird von großen Kryptobetreibern kommen, die Eth 2.0 sichern sollen. Diese Wertströme wären niemals in DeFi geflossen. Ich vermute, es wird spannend zu sehen sein, ob und wie die Dapp-Entwickler versuchen werden, die Eth 2.0-Absteckungsmechanismen innerhalb der DeFi-Dapps für die kleineren Einzelhandelsnutzer zu kombinieren.

Zusammenfassung

Während Ethereum derzeit dringende Lösungen u.a. für seine Stauprobleme braucht, ist es auch erwähnenswert, dass Äther immer noch die größte Altmünze ist, die es gibt. Dies wirft die Frage auf, wie gut er sich bewähren kann, wenn Ethereum 2.0 implementiert ist und sich seine Fähigkeiten wesentlich verbessern. Einige glauben auch, dass das Abstecken selbst eine Kursrallye der ETH auslösen kann.

Wie auch immer der Preis in der Zukunft aussehen mag, Ethereum 2.0 ist sehr wichtig für das DeFi-Ökosystem, aber es muss richtig gemacht werden, um sicherzustellen, dass es nicht in eines seiner wichtigsten Ökosysteme eingreift: den DeFi-Raum. Wie Kulechov es ausdrückte: „Es ist besser, ein gültiges System zu bauen, das in der Praxis gut funktioniert, als etwas zu starten, das nach dem Einsatz Änderungen erfordert.

Bitcoin Dump Stalls bei der 100-Tage-SMA

Bitcoin Dump Stalls bei der 100-Tage-SMA: Warum BTC wieder sammeln könnte

Bitcoin liegt mehr als 10% unter dem Höchststand von 10.090 $ gegenüber dem US-Dollar. BTC fand Unterstützung in der Nähe des 100-tägigen einfachen gleitenden Durchschnitts, und es könnte ein erneuter Anstieg einsetzen.

  • Bitcoin kletterte auf ein neues Monatshoch bei $10.097, bevor eine Abwärtskorrektur einsetzte.
  • Der jüngste Dump vor der Halbierung fand Unterstützung in der Nähe des einfach gleitenden 100-Tage-Durchschnitts.
  • Auf der Tages-Chart der BTC/USD-Paarung (Dateneinspeisung von Kraken) bildet sich eine große zinsbullische Trendlinie mit Unterstützung nahe der 8.000 $-Marke.
  • Ethereum und Ripple sind ebenfalls um mehr als 10% gesunken und beide sind unter die wichtigsten Unterstützungen gefallen.

Bitcoin taucht vor der Halbierung ab

In der vergangenen Woche weitete der Bitcoin-Preis seine Erholung bei Bitcoin Revolution über den Widerstand von 9.200 $ gegenüber dem US-Dollar aus. Der BTC-Preis durchbrach sogar den Widerstand von 9.500 $ und pendelte sich deutlich über dem 100-tägigen einfachen gleitenden Durchschnitt ein.

Bitcoin-Preis seine Erholung bei Bitcoin Revolution

Er handelte über der 10.000 $-Marke und bildete mit 10.097 $ ein neues Monatshoch. Er begann einen starken Rückgang vom 10.097-Dollar-Hoch und durchbrach viele Unterstützungen nahe der 9.500-Dollar- und 9.200-Dollar-Marke.

Bitcoin fiel sogar unter die 8.500 $-Unterstützung sowie das 50% Fib-Retracement-Level der Aufwärtsbewegung vom 6.494 $-Tief auf 10.097 $-Hoch. Der Preis fand jedoch Unterstützung in der Nähe der 8.000 $-Zone und des einfachen gleitenden 100-Tage-Durchschnitts.

Das 61,8% Fib-Retracement-Level der Aufwärtsbewegung vom 6.494 $-Tief bis zum 10.097 $-Hoch fungiert ebenfalls als Unterstützung. Auf der Tages-Chart bei Bitcoin Revolution der BTC/USD-Paarung bildet sich ebenfalls eine bedeutende zinsbullische Trendlinie mit Unterstützung nahe der 8.000 $-Marke.

Bitcoin-Preis

Wenn der Preis nicht über der Trendlinienunterstützung, 8.000 $, und dem 100-tägigen einfachen gleitenden Durchschnitt bleibt, besteht die Chance auf eine Trendwende. In dem genannten Fall könnte der Preis in den kommenden Tagen seinen Rückgang in Richtung der Niveaus von 7.350 $ und 7.000 $ ausdehnen.
Dump und Pump

Wenn der 100-Tage-SMA intakt bleibt, wird der Bitcoin-Preis wahrscheinlich einen erneuten Anstieg über die Widerstandswerte von $8.800 und $9.000 beginnen. Der erste größere Widerstand liegt nahe dem $9.200-Level, gefolgt von $9.500.
14 BTC & 30.000 Freirunden für jeden Spieler, nur in mBitcasino’s Crypto Spring Journey! Jetzt spielen!

Ein klarer Bruch über den 9.500-Dollar-Widerstand könnte vielleicht die Türen für einen erneuten Schub in Richtung 10.000-Dollar-Level in naher Zukunft öffnen. Alle weiteren Gewinne werden höchstwahrscheinlich einen starken Anstieg in Richtung der 11.000 $- und 11.200 $-Marke erfordern.

Technische Indikatoren:

MACD der Tages-Chart – Der MACD verliert langsam an Schwung in der zinsbullischen Zone.

Täglicher RSI (Relative Strength Index) – Der RSI für BTC/USD ist stark rückläufig und nähert sich derzeit dem Wert von 50.

Wichtige Unterstützungsebenen – $8.200 gefolgt von $8.000.

Haupt-Widerstandsebenen – $9.000, $9.500 und $10.000.

Der nächste Schritt von Bitcoin könnte zu einer „sehr schmerzhaften“ Situation für Altcoins führen

Bitcoin erlebte heute einen bemerkenswerten Aufschwung, der es ihm ermöglichte, den starken Widerstand, dem es zuvor bei 9.200 USD ausgesetzt war, fest zu überwinden. Die heutige Preisbewegung war die erste anhaltende Handelsperiode innerhalb der 9.000-Dollar-Region, die die Kryptowährung seit Ende Februar erlebt hat.

Heutzutage waren die meisten großen Altcoins nicht in der Lage, die Gewinne der Benchmark-Kryptowährung widerzuspiegeln, da viele bemerkenswerte Verluste gegenüber ihrem BTC-Handelspaar verbuchten.

Ein Analyst stellt fest, dass der aggregierte Kryptomarkt – mit Ausnahme von Bitcoin – bald in eine „sehr schmerzhafte“ Situation geraten könnte, in der viele Altcoins erhebliche Verluste verzeichnen.

Altcoins verlieren gegen Bitcoin an Boden

Zum Zeitpunkt des Schreibens handelt Bitcoin um knapp 5% zu seinem aktuellen Preis von 9.300 USD. Dies ist ein bemerkenswerter Bitcoin Revolution Aufschwung von den täglichen Tiefstständen von 8.700 USD, die festgelegt wurden, während die Kryptowährung in einem längeren seitwärts gerichteten Handel um dieses Preisniveau gefangen war.

Aufgrund der vier Ablehnungen, mit denen BTC in der vergangenen Woche konfrontiert war, wurden 9.200 US-Dollar als bedeutendes Niveau für BTC festgelegt. Der nächtliche Schub über diesem Niveau hat sich als bemerkenswert erwiesen und kann dazu beitragen, dass die Krypto in den kommenden Tagen und Wochen deutlich höher liegt.

Ein interessanter Trend während des jüngsten Bitcoin-Aufschwungs ist, dass die meisten großen Altcoins heute gegenüber BTC an Boden verloren haben.

Von den Top 25 Kryptowährungen nach Marktkapitalisierung handeln praktisch alle gegen ihre BTC-Handelspaare.

Dies deutet darauf hin, dass die jüngste Bitcoin-Rally möglicherweise von Anlegern stammt, die aus ihren Altcoin-Positionen zugunsten von Bitcoin geflohen sind.

Dieser Trend ist auch heute noch nicht neu, da große Altmünzen wie Ethereum in der vergangenen Woche gegenüber der Benchmark-Krypto ernsthaft an Boden verloren haben.

In den letzten rund zehn Tagen ist die ETH / BTC von Höchstständen von 0,026 auf Tiefststände von fast 0,020 gesunken.

Bitcoin bei The News Spy

Die nächste Rallye von BTC könnte Altcoins ernsthafte Schmerzen bereiten

Ein Analyst hat kürzlich in einem Tweet über eine interessante Möglichkeit nachgedacht und erklärt, dass er glaubt, dass Altcoins kurzfristig schlecht positioniert sein könnten, unabhängig davon, in welche Richtung sich BTC als nächstes entwickelt.

Er merkt jedoch an, dass es zu besonders bedauernswerten Preisbewegungen kommen könnte, wenn die größte Kryptowährung kurzfristig weiter steigt.

„Großer Sprung heute. Eine möglicherweise sehr schmerzhafte Situation, die sich entwickelt, wenn sie in Richtung des nächsten Widerstands ausbricht. Jeder Anstieg des BTC um 1% entspricht in etwa einem Rückgang der BTC-Paarungen für Alts um 6-12% “, erklärte er unter Bezugnahme auf die unten stehende Tabelle.

st BTC/USD technisch und grundlegend auf einen Vorlauf

Bitcoin-Preisanalyse: Ist BTC/USD technisch und grundlegend auf einen Vorlauf von $7.000 vorbereitet?

  • Die Korrelation der Bitcoin-Preise mit den traditionellen Märkten ist besorgniserregend.
  • Die Erholung der Bitcoin-Preise wird sich wahrscheinlich unter 6.000 $ fortsetzen, da sie grundsätzlich nicht für eine Erholung bereit sind.

Die Korrelation des Bitcoin-Preises mit dem Aktienmarkt ist erstaunlich. Außerdem hat sie früher als erwartet begonnen. Viele auf dem Markt für Krypto-Währungen waren von dem über 40%igen Absturz von Bitcoin bei The News Spy in der letzten Woche schockiert. Der Absturz war so groß, dass es keine Anzeichen für ein Comeback gab. Darüber hinaus haben sich die fundamentalen On-Chain-Metriken von Bitcoin auch in dieser Zeit drastisch verändert.

Bitcoin bei The News Spy

Der Volatilitätsindex von Bitcoin zum Beispiel überschattete die Niveaus im Januar und Februar, als der Preis von etwa 7.000 Dollar auf 10.500 Dollar stieg. Die Diskussionen über die Korrelation von Bitcoin mit dem S&P 500 standen in der gesamten Branche im Mittelpunkt, aber ein Bericht von Kraken deutet darauf hin, dass diese Korrelation seit Anfang des Jahres zunimmt, aber in den letzten sieben Tagen rasche Bewegungen gemacht hat.

Im Moment sind die Grundlagen für eine Rallye noch immer düster, da die Investoren hinsichtlich der Stabilität von Bitcoin immer noch skeptisch sind. Außerdem ist die Volatilität nach wie vor hoch, und die Angst um das Coronavirus sorgt sowohl auf den traditionellen als auch auf den digitalen Märkten weiterhin für Panik.

Technische Analyse des Bitcoin-Preises

Die Korrelation zwischen Bitcoin und den mit der amerikanischen Wirtschaft verbundenen Aktien ist alarmierend und beunruhigend. Daher müssen wir uns mit dem technischen Aspekt von Bitcoin befassen und prüfen, ob eine Erholung auf 7.000 Dollar in den kommenden Wochen möglich ist.

BTC/USD-Preisdiagramm nach Tradingview

Die stündliche Grafik zeigt deutlich, dass die Käufer die Kontrolle über den Preis über den gleitenden Durchschnitten haben. Die 50 SMA bei $5.166 und die 100 SMA bei $5.261 sind jetzt in der Reihe, um Unterstützung zu bieten, wenn der Preis von Niveaus über $5.400 umkehrt. Der RSI hat seit der Erholung von Niveaus unter $4.000 ein höheres Hoch gebildet. Stabilität wird wahrscheinlich Vorrang haben, wenn der RSI über 50 bleibt. Sollte es den Bitcoin-Bullen gelingen, die Unterstützung bei $6.000 wieder aufzunehmen, könnte diese Bewegung den Kurs in Richtung $7.000 beflügeln. BTC/USD ist jedoch grundsätzlich nicht bereit für eine Erholung, und die Spanne zwischen $5.000 und $6.000 könnte für eine kurze Zeit bestehen bleiben.
BTC/USD-Schlüsselebenen

Kassakurs: $5.406

Prozentuale Änderung: 1.30%

Relative Veränderung: 64

Trend: Kurzfristige zinsbullische Verzerrung

Volatilität: Hoch

Die Münzbasisverwahrung erhält bei Bitcoin Trader Sicherheitsbewertungen

Die Münzbasisverwahrung erhält zwei wichtige Sicherheitsbewertungen

Der Krypto-Verwahrungszweig der großen amerikanischen Krypto-Währungswechselstube Coinbase, Coinbase Custody, erhielt zwei neue Sicherheitsbewertungen. Laut einer am 12. Februar veröffentlichten Pressemitteilung von Bitcoin Trader erhielt Coinbase Custody eine Service Organization Control (SOC) 1 Typ 2 und einen SOC 2 Typ 2-Bericht der großen Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Grant Thornton.

Bitcoin Trader über Sicherheitsverwahrung

Berichte zur System-Organisationskontrolle

Durch die Einholung der Berichte kann Coinbase Custody den Kunden nachweisen, dass sie eine Vielzahl von Sicherheits- und Berichtsstandards einhalten.

Laut Grant Thorntons Website sollen die SOC-Berichte Informationen über „die Existenz und Stärke von finanziellen, betrieblichen und Informationssicherheitskontrollen in einer Organisation“ liefern. Ein SOC 1-Bericht liefert Informationen über die internen Kontrollen, die für die Finanzberichterstattung einer Benutzerorganisation relevant sind. Mit anderen Worten: „SOC 1-Berichte sind als Kommunikation von Prüfer zu Prüfer gedacht.

Die SOC 2-Berichte hingegen liefern Informationen über „Sicherheit, Verfügbarkeit, Verarbeitungsintegrität, Vertraulichkeit und Datenschutz“. Sowohl SOC 1 als auch SOC 2 Berichte sind in Typ 1 und Typ 2 unterteilt. Ein Bericht vom Typ 1 beschreibt das Design der Kontrollen, während ein Bericht vom Typ 2 auch deren Wirksamkeit nach einer Mindesttestzeit von sechs Monaten abdeckt.

Die Coinbase Custody gibt auch an, dass sie die Berichte in Zukunft erneuern wird. Die Ankündigung folgt auf Berichte von Ende Januar, wonach Coinbase eine Einrichtung in Irland gegründet hat, um seine Krypto-Verwahrungsdienste auf europäische Institutionen auszuweiten.

Andere Krypto-Währungsdienste haben sich ebenfalls um SOC-Zertifikate bemüht. Wie Cointelegraph Ende Januar berichtete, hat der in den USA ansässige Krypto-Austausch- und Verwahrungsdienst Gemini eine SOC 2 Typ 2-Evaluierung durch das globale professionelle Dienstleistungsunternehmen Deloitte abgeschlossen.

Der Zweck der Verwahrung von Krypto-Währungen

Während einer der größten Vorteile von Krypto-Vermögenswerten in der unabhängigen Verwahrung liegt, benötigen Finanzmärkte und institutionelle Anleger einen erhöhten Sicherheitsstandard, der mit der Selbstverwahrung kaum zu erreichen ist. Der Blockchain-Zoo-Forscher Rohan Barde Hai erläuterte Ende September 2019 in einem Meinungsbeitrag des Cointelegraphs, warum Verwahrungslösungen für institutionelle Anleger wichtig sind.

Der reifende Markt für Krypto-Währungen bringt offenbar auch traditionelle Institutionen mit ins Boot. Nach den neuen Anti-Geldwäsche-Gesetzen haben 40 deutsche Banken die Aufsichtsbehörden um Zustimmung gebeten, digitale Verwahrungsdienstleistungen anzubieten.